EWE · Foren
Registrierung
Kalender
Mitgliederliste
Teammitglieder
Suche
Häufig gestellte Fragen
Regeln
Galerie
Zur Startseite





Sudoku
Hangman
Chat



EWE · Foren » Kreativecke » Andere FFs, Gedichte, Geschichten, eigene Songs » [GS] Wie findet ihr diese Geschichte? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Wie findet ihr die Story?
Mit ein paar änderungen...vielleicht 3 60.00%
Geht so 1 20.00%
Schlecht 1 20.00%
Cool 0 0.00%
Blöd 0 0.00%
Wahnsinn 0 0.00%
Insgesamt: 5 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen [GS] Wie findet ihr diese Geschichte?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Legolas Greenleaf Legolas Greenleaf ist männlich
Erstklässler


images/avatars/avatar-11570.jpg

[meine Galerie]


Dabei seit: 02.07.2007
Beiträge: 122
Guthaben: 2.817 Euro
Kontonummer: 4776
Gästebuch: aktiviert
Herkunftsort: Westerwald



[GS] Wie findet ihr diese Geschichte? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

T&ag auch wollt ma fragen wie findet ihr diese Story? Ist der anfang meines 8.Buches.

Das Schwert des Drachens
Der Kampf um die Herrschaft

Der Zauberer
Gaduum
Beim Zwergenkönig
Der Verräter
Der Kampf um Samuras
Die Riesen
Das Drachenschwert
Die Belagerung von Mittstatt
Der Hexenkönig



Der Zauberer

Ein Fluss umfloss die Hauptstadt. Die Hauptstadt der Elben; Elba Lioné bei Nacht sah sie noch wunderbarer aus. Der weiße Marmor glänzte als wäre er aus Kristall. Die Zugbrücke war heruntergelassen. Die beiden Wachen die am gewaltigen Tor standen fröstelten leicht, als ein kalter Wind aufkam.
Die beiden Spurhunde neben ihnen wurden unruhig; jemand näherte sich. Die Wachen richteten sich erschrocken auf und spannten die Sehnen ihrer Bögen. Wenn es Feind wäre so würde er den Tod finden ehe er es wirklich wahrnehmen würde, denn Elbenpfeile trafen immer ihr Ziel. ′Komm heraus aus deinem Versteck!“ rief eine der Wachen mit lauter beherrschter Stimme. Plötzlich kam eine helle Frauengestalt auf sie zugestolpert. Sie strauchelte, fiel und blieb liegen. Als sie gerade versuchte sich aufzurichten kamen weitere Gestalten auf sie zugestürmt. Ihrem Aussehen nach mussten es Orks sein. Immer wieder kamen sie durch das Trollland Sataloor nach Alba Lionèr. Doch bis zu der Hauptstadt waren sie bisher noch nie gekommen. Die Wachen ließen ihre Pfeile fliegen und töteten einige Orks. Doch es waren viel mehr als erwartet es mussten an die sechzig Orks sein. Eine der Wachen blies in ein gewundenes Horn. Das Horn eines Einhorns. Und sofort kamen weitere Elbenkrieger auf Weißen geflügelten Einhörnen angeflogen. Dieser geflügelten Ãœbermacht waren die Ungeheuer nicht gewachsen. Schon nach wenigen Sekunden waren alle Orks erschlagen.
Die Wache mit dem Horn lief zu der am Boden liegenden Frau. Ihr Atem ging schwer und sie war blass. Erst jetzt erkannte die Wache wer sie war. Es war die Vertreterin der Elben in Mittstatt. Der gewaltigen Festung der sieben Nationen. Die Orks und Trolle waren nicht vertreten, denn sie wurden von einem Hexenkönig beherrscht. Es war Lusdaron der Herr der Orks. So wie die Elben Wesen der Sonne und des Mondes waren, war er ein Wesen, das aus den Tiefen der Welt gekommen war. Er führte einen andauernden Krieg gegen die Elben und er benutzte seine Orks wie Spielzeuge auf die er verzichten konnte.
Als würde die Tochter der Elbenprinzessin aus einer Trance erwache sagte sie: ′Bringt mich zu Alcantarr, vieles ist geschehen und doch gibt es nicht genug Zeit darüber zu reden!“ Als die Wache bemerkt hatte, dass die zerbrechliche erschöpfte Gestalt vor ihm wieder bei Sinnen war rief er den zweiten Wachposten zu sich. ′Was ist denn eigentlich los?“ fragte die Wache. ′Wir müssen sie zum König bringen! Schnell beeil dich!“ Mit vereinten Kräften hoben sie die zerbrechlich wirkende Elbe auf und trugen sie mit schnellen Schritten zu dem goldenen Tor.
Ganz anders erging es Orlando, dem Sohn der Elbenprinzessin Lunadarie. Er saß still auf einem niedrigen Felsen, bemüht keinen Laut von sich zu geben, denn die Jagd war seine Leidenschaft. Er zuckte unmerklich auf, als sich etwas unter ihm bewegte. Es war ein hellbrauner Hirsch. Sein Fell glänzte vom Tau und das Licht des Mondes ließ das Fell silbrig erscheinen. Orlando legte einen Pfeil an die Sehne seines Bogens und zielte. Sein Schwert würde ihm gegen ein so schnelles Tier kaum etwas nützen. Deshalb hing es nutzlos an seinem Gürtel. Eine letzte Korrektur der Schussrichtung und der Pfeil flog los. Er traf den Hirsch genau in den Kopf. Er hatte kaum Schmerz erleiden müssen. So ist es mit dem Leben, dachte Orlando, der eine musste sterben, damit der andere leben kann. Er ging mit raschen Schritten auf das getötete Tier zu, als er eine Bewegung wahrnahm; ruckartig drehte er sich um und zog sein Schwert, als er bemerkte, dass es nur ein Elbenkrieger auf einem Geflügelten Einhorn war.
Nachdem der Krieger abgestiegen war begann er zu sprechen: ′Was tut ihr hier Prinz? Oh wie ich sehe wart ihr erfolgreich bei der Jagt.“ Der Soldat fühlte sich sichtlich unwohl, denn er trat nervös von einem Fuß auf den anderen. ′Was ist los!“ Diese Frage war zwar ein bisschen direkt, dachte Orlando aber wenn der Soldat etwas sagen wollte, dann war es wirklich wichtig. ′Nun ja also, begann der Soldat langsam und wurde immer unruhiger, eure Schwester ist zurückgekehrt.“ ′Sie ist wieder zurück aus Mittstatt, was hat sie erzählt?“ Wieder wurde der Soldat unruhig. Diesmal fing er sogar leicht an zu tänzeln. ′Nun ja es ist so…“ Der Krieger verstummte etwas hatte sich bewegt. Etwas Großes. ′Ihr solltet gehen! Sofort, nehmt das Flugross!“ Mit einer schnellen Bewegung deutete er auf das geflügelte Einhorn. ′Was ist denn los?“ Fragte Orlando erneut. ′Sie kommen!“ ′Wer?“ ′Die Orks, inzwischen hat Lusdaron sie schon bis nach Elba Lioné geschickt; geht ich komme schon alleine klar!“ Orlando tat wie ihm geheißen und huschte mit schnellen Schritten zu dem Flugross. Auch wenn er das Mannesalter schon lange erreicht hatte, vertraute er den Worten des Kriegers. Denn dieser würde ihn niemals in Gefahr bringen wollen. Das Einhorn wieherte und ließ Orlando näher kommen. Diese Tiere waren sehr zuverlässig, auch wenn sie nicht so schnell waren wie Drachen. Mit einer schwungvollen Bewegung setzte er sich auf den Rücken des Tieres. Das Ross wieherte und warf die Mähne zurück. Orlando beruhigte es mit einem leisen Wort. Mit einem gewaltigen Satz sprang das Einhorn in die Höhe und schlug kräftig mit den Flügeln.
Als sie über eine Lichtung nahe seinem Jagdplatz flogen erkannte Orlando die Gefahr. Es war eine gigantische Orkarmee. Unter den Orks waren Trolle und andere Kreaturen aus den Tiefen der Welt.
Die Armee hatte sich in vier separate Bataillone geteilt und ein Lager errichtet. Bevor Orlando wusste was er tat, zog er eine Schleuder und Metallkugeln aus einer der Satteltaschen. Mit einer schnellen Armbewegung sauste die Kugel auf einen Troll zu. Die Kugel traf den Troll senkrecht in den Kopf und das Monster starb sofort. Es war ein Fehler dies zu tun, dachte Orlando, als der Troll umfiel. Plötzlich gab es heilloses durcheinander und einige Trolle trampelten eine ganze Truppe von Ork Bogenschützen nieder. Trotz des Chaos das herrschte bemerkten einige Bogenschützen das Flugross und begannen wie wild auf das Tier und Orlando zu schießen. Doch das Flugross wich mit enormer Geschwindigkeit aus und flog so hoch, dass die Pfeile sie nicht mehr treffen konnten. Orlando nutzte die Gelegenheit und tötete die Orks, bis sein Köcher leer war. Fast zwei drittel der Armee war gefallen, teils durch die gewaltigen Trolle und teils durch die tödlichen Pfeile, die vom Himmel rasten.


Wenns euch gefällt könnt ihr noch mehr kriegen. Fechten

__________________
Stoppt Tierversuche Tiere sind Lebewesen genauso wie du und ich.
Soll ein Tier wegen deinem neuem Haarspray leiden?? Allein in einem Eisenkäfig, hungrig, durstig, dem tod nahe...sind wir alle gleich. Egal ob Mensch oder Tier.

07.07.2007 19:40 Legolas Greenleaf ist offline E-Mail an Legolas Greenleaf senden Homepage von Legolas Greenleaf Beiträge von Legolas Greenleaf suchen Nehmen Sie Legolas Greenleaf in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
EWE · Foren » Kreativecke » Andere FFs, Gedichte, Geschichten, eigene Songs » [GS] Wie findet ihr diese Geschichte?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style by MyGEN24.com