EWE · Foren
Registrierung
Kalender
Mitgliederliste
Teammitglieder
Suche
Häufig gestellte Fragen
Regeln
Galerie
Zur Startseite





Sudoku
Hangman
Chat



EWE · Foren » Lifestyle » Off Topic » fledermausbisse » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen fledermausbisse
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Spocky Spocky ist männlich
berühmter Zauberer


images/avatars/avatar-10732.jpg

[meine Galerie]


Dabei seit: 22.02.2004
Beiträge: 2.948
Guthaben: 57.731 Euro
Kontonummer: 198
Gästebuch: aktiviert
Herkunftsort: Jena



fledermausbisse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wir alle kennen die düstere geschichte vom herrn dracula aus transelvanien.
aber solch geschichten kommen nicht immer von ungefähr.

gestern abend, in einer dieser allwöchentlichen großen talkrunden aufm MDR oder WDR oder wo das noch alles kommt hatten sie einen Mann eingeladen der wärend eines urlaubs in polen von 2 fledermäusen gebissen wurde.
der mann hatte mit einer reisegruppe eine alte kirche in polen besichtigt, dabei haben ihm 2 fledermäuse ins gesicht gebissen.
dem mann wäre am ende beinahe das gesicht abgefauelt geschockt
weil die fledermäuse haben in ihrem speichel ein für den menschen hoch tödliches serum.
die ärzte haben den mann wieder einigermaßen fit bekommen in dem sie ihn mit medikamenten regelrecht vollgepumpt haben. der hat eine überdosis nach der andern von so nem beruhigungsmittel oder sowas bekommen.
der mann weiß kaum ob er noch lebt oder schon gestrben ist. die ärzte vermuten das er jetzt sogar tollwut hat.

es ist also doch ein bisschen was dran an der legende vom grafen dracula.
im mittelalter soll es da in rumänien wirklich einen herren dracula gegeben haben der wohl unter augenzeugen von einer fledermaus gebissen wurde und sich daraufhin total veränderte, immer wieder tollwutsanfälle bekam oder so.

ist aber schon krass das fledermausbisse so tödlich sein sollen.

__________________

die ärzte - es wird eng tour 2007/2008, tourtermine auf bademeister.com
28.10.2006 10:15 Spocky ist offline E-Mail an Spocky senden Beiträge von Spocky suchen Nehmen Sie Spocky in Ihre Freundesliste auf


Fahlmond


images/avatars/avatar-8025.gif

[meine Galerie]


Dabei seit: 15.04.2006
Beiträge: 469
Guthaben: 10.179 Euro
Kontonummer: 3202
Gästebuch: aktiviert
Herkunftsort: Mare Tranquillitatis



RE: fledermausbisse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tollwut bei Fledermäusen ist mitunter ein Problem.

Wie äußert sich Tollwut bei Fledermäusen?
[...]
Sie zeigen abnormes Verhalten wie Attackieren naheliegender Gegenstände, Orientierungsschwierigkeiten, Schluckbeschwerden sowie Lähmungserscheinungen und dadurch bedingte Flugunfähigkeit.
Als Faustregel sollte gelten:
Alle Fledermäuse, die am Tage (eigentlich nachtaktiv) aufgefunden werden und in irgendeiner Weise abnormes Verhalten zeigen, sind wahrscheinlich krank oder geschwächt.
Aber weder von herabgefallenen Jungtieren, Kot oder gar winterschlafenden Tieren geht Gefahr aus.

Wie groß ist die Gefahr für die menschliche Gesundheit?
Vor Fledermaustollwut Angst zu erzeugen, wäre unbegründet und den Belangen des Schutzes dieser bedrohter Tierarten abträglich.
Eine besondere Gefahr besteht lediglich, wenn im Umgang mit Fledermäusen unerfahrene Personen diese Tiere in die Hand nehmen und aus dem normalen Abwehrverhalten des Tieres heraus gebissen werden.
Ein über dem Durchschnitt liegendes Gesundheitsrisiko tragen jene Personen, die beruflich oder in ihrer Freizeit häufig in Kontakt mit Fledermäusen kommen.
Quartierbesitzer sind keinem erhöhtem Risiko ausgesetzt, wenn sie nicht direkten Kontakt haben.

Wie weit ist die Fledermaustollwut verbreitet?
Die Tollwut der Fiedertiere (Chiroptera) kommt weltweit vor, wird aber weder durch dieselbe Spezies noch durch dasselbe Virus übertragen.
Man kennt die Tollwut der Blut leckenden (Vampire) in Süd-, der Molosse in Mittelamerika, Afrika und Asien sowie der Insekten fressenden Fledermäuse in Europa und Nordamerika.
Jüngst wurde auch in Australien Tollwut bei Flughunden festgestellt.
Von 1985 bis 1999 wurden in Europa in 584 Fällen Tollwut bei Fledermäusen festgestellt.
Die Befunde stammen aus Dänemark, Deutschland und den Niederlanden, nur 40 Befunde betreffen andere europäische Länder.
Auf Deutschland entfallen in dieser Zeit 108 Nachweise.
Dabei zeigt sich eine starke Konzentration von Fällen im norddeutschen Raum. Die südlichsten Fälle traten auf: in Cottbus und Frankfurt/O. 1991, in Aachen 1996 und in Merseburg 1997.
In Jena, im Wartburgkreis (Thüringen), in St. Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) und in Borna (Sachsen) wurden 1999 noch weiter südlich gelegene Fälle registriert.
In vielen anderen Gebieten wurde dagegen bislang keine Fledermaustollwut nachgewiesen.
Quelle: www.fledermausschutz.de

Ich selbst hab schon öfters verirrte Fledermäuse "befreien" müssen (deshalb mein Spitzname "Der Graf"); ohne Handschuhe habe ich sie jedoch nie angefasst.

__________________
Hoffnung verblasst
in der Welt der Nacht
durch fallende Schatten,
weit entfernt von Erinnerung und Zeit.
Annie Lennox: Into the West.

LG an albrax, Anika(n), Aryla, Azrael, JayJay, LadyEmm, Lord o. D., Lucy,
Meds, raphi-watson, slipknothoerer, Twins, Van84, Violin und ~Bella~


28.10.2006 11:44 Fahlmond ist offline E-Mail an Fahlmond senden Beiträge von Fahlmond suchen Nehmen Sie Fahlmond in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
EWE · Foren » Lifestyle » Off Topic » fledermausbisse

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style by MyGEN24.com